Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
20.11.2017 um 18:05:30


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Tetiky (Königssohn, 18. Dyn, TT15)
tt jk jj



Tetiky war "Königssohn"* und "Bürgermeister der Südlichen Stadt". Er lebte zu Beginn der 18. Dynastie um 1530 v. Chr. zur Zeit des --> Ahmose.
Tetiky's Eltern waren ein Harimsaufseher aus dem Fajum mit Namen Rahotep und seine Frau Senseneb. Verheiratet war Tetiky mit einer Senbi.
Sein Grab (TT15) befand sich im unteren südlichen Bereich des Hügels von Dra Abu el-Naga, ca. 100 m rechts vom ehemaligen Taltempel der Hatschepsut entfernt. Es ist der modernen Bebauung in der Umgebung der dortigen Moschee zum Opfer gefallen und war bei der Begehung durch Kampp nicht mehr aufzufinden.
Zeichnung: ©semataui.de/Klaus Adams

Dokumentiert wurde das Grab erstmals durch Howard Carter im Auftrag von Lord Carnarvon.
1. An der Tür zur Kapelle ist eine teilweise (rechte Seite) zerstörte Doppelszene mit der Königin --> Ahmes-Nefertari mit Männern und Frauen zu sehen, welche der --> Hathor-Kuh opfern.
2. + 3. zeigt die Begräbnisprozession, Obelisken, Feldarbeit und den Sarg, getragen von zweien der "Neun Freunde".
4. Zwei Register: Tetiky und Frau? unter einem Baum. Ein Mädchen opfert ihnen. Feldarbeit: worfeln, Esel beladen, aufsammeln und anhäufen von Getreide, überwacht von dem Schreiber Aamose. Kornernte.
5. Tetiky und Frau, Hund unter einem Stuhl. Vor den beiden; Enkeltöchter?. Festmahl mit Gästen und Verwandten.
6. Doppelszene: Der Grabherr bringt Osiris ein Schlachtopfer dar. Der Grabherr opfert seinen Eltern.
7. In den Nischen: Uschebti-Särge der Eltern und der Familie, in situ hier in einer Grube gefunden
(heute eines im Liverpool Institute of Arch., die anderen in Kairo).
8. Schrein: linke Wand: Mann bei der Weinlese; rechte Wand: Opferszene; Rückwand: Opferszene, Alabastervasen.
Weitere Funde: Stelenfragment, Tetiky und seine Familie vor den Göttlichen. Opfertisch, heute im Brit. Mus. Nr. 1511.

*"Könissohn": Der König war wie ein Vater zu ihm.

Lit.: Carnarvon & Carter, Five Years' Explorations at Thebes






Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz 1996, S. 194

Eingestellt durch: semataui (26.09.2006)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB