Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.11.2017 um 13:51:54


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Dienerfiguren
Dienerfiguren
Der Ursprung dieser Figuren, die dem Toten mit ins Grab gegeben wurden, reicht bis in die prädynastische Zeit. Im AR waren die Dienerfiguren bereits weit verbreitet.
Im Vordergrund ihrer Funktion stand der Gedanke, dass der Verstorbene auch im Jenseits mit Nahrungsmitteln versorgt werden muss.

Die Dienerfiguren sollten auf magische Weise zum Leben erweckt werden und die Nahrungsmittelversorgung des Toten sichern. Sie werden deshalb häufig bei der Produktion von Nahrungsmitteln dargestellt. Besonders beliebt waren die Darstellungen des Bierbrauens, Getreidemahlens und Brotbackens.
Als Material für die Dienerfiguren wurde meist stuckiertes Holz oder Stein verwendet.
Die Dienerfiguren  wurden nach dem MR von den Uschebtis verdrängt.

Bildquelle: www.uni-leipzig.de




Quelle:
Hans Bonnet, Lexikon der ägyptischen Religionsgeschichte, S. 157f

Eingestellt durch: Luc (06.09.2008)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB