Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
17.10.2017 um 22:17:15


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Neb-Amun + Ipu-ki (Bildhauer, 18. Dyn, TT 181)
Nb-Jmn, Jpw-kj


Die beiden Bildhauer Nebamun und Ipuki lebten in der Zeit des Amenhotep III bis Echnaton.  Nebamun war Sohn eines Neferhat und einer Tjepu und spezialisierte sich im Beruf auf Köpfe. Ipuki, Sohn eines Senennuter und einer Netjermose modellierte die Körper. Wessen Frau die in dem gemeinsamen Grab (TT 181, --> el-Chocha D/8) genannte Henut-neferet war, ist nicht festzustellen.

Der Hof des Grab TT 181 dient lt. Kampp heute als Müllkippe und Toilette, die Hofeinfassung ist modern. Fassade und Eingang sind ebenfalls neuzeitlich aufgebaut und wurden leider nicht restauriert.


Zeichnung: semataui.de/K.Adams nach Davies

Dekoration:

Halle
1. Im Durchgang links zwei Register: Ipuki (?) und seine Frau verlässt das Grab, mit [Hymne]. Männer bringen Speisen.
Im Durchgang rechts zwei Register: Ipuki und Diener kehren nach einem Tempelbesuch zum Grab zurück. Priester mit Weihrauch- und Trankopfer vor den Opfergaben.
2. Nebamun, seine Mutter und Diener beweihräuchern Opfergaben. In einer Unterszene Schlachter und zwei Opferträger. Vier blinde Sänger mit Hymne an [Amun].
3. Nebamun, neben ihm sein Hund, seine Mutter und eine kleine Tochter (bei P&M in dieser Reihenfolge!). Seine Frau opfert ihnen. Drei Register Festbankett.
In einer Unterszene [Sem-Priester] und vier Verwandte vor Ipuki und seiner Frau.
4. Vier Register Begräbnisprozession
5. Vier Register mit Reliefresten der Begräbnisprozession, Opferträgern, die Verstorbenen vor Osiris und Isis. Diener mit Speisen, Klageweiber und Priester mit Riten vor den Mumien. Boote mit der Grabausstattung, Klageweiber, Diener.
6. Zwei Register
I. Zwei Szenen
a. Nebamun betet zu Amenhotep I und Ahmose Nefertari
b. Ipuki und Frau vor [der Hathor-Kuh]
II. Der Grabherr inspiziert Arbeiten von drei Reihen von Handwerkern.
7. Zwei Register:
I. Ipuki und das negative Sündenbekenntnis vor Osiris und den Horussöhnen
II. [Nebamun] vor seinen Eltern, [Ipuki] vor seinen Eltern, beide mit Bukett.
8. Reste von zwei Registern
I. Ein Mann opfert [Nebamun und seiner Mutter]
II. Ein Sohn und Verwandte opfern Ipuki und Frau ein Bukett.

Innerer Raum
9.
unvollendet: Bankett. Der Grabherr mit Frau sitzend, ein Mädchen opfert, ein blnder Lautenspieler.

Die Dekoration wurde unter Echnaton stark zerstört.  
Das Grab wurde mehrfach wiederbenutzt.

Literatur:
Davies. The Tomb of Two Sculptors at Thebes.



Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz 1996, S. 467ff

Eingestellt durch: semataui (09.09.2008)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB