Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
17.10.2017 um 22:33:16


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Nefer-hotep (Vorarbeiter, 19. Dyn, TT 216)
Nfr-Htp



Nefer-hotep war Vorarbeiter an der Stätte der Wahrheit zur Zeit des Seti I/Ramses II. Verheiratet war er mit Web-echt, seine Eltern waren --> Neb-nefer und Ij, bekannt aus den Grab TT 6.

Nefer-hotep's Grab befindet sich ebenfalls in Deir el-Medina (TT 216) und ist schon länger bekannt (Lepsius Nr. 100).
Der Zugang zur Grabanlage erfolgt über eine Treppe mit Rampe. Dahinter befindet sich ein Opferbecken in Form einer Amphore aus der Zeit des Thutmosis III. Zwei Höfe schließen sich an, deren Eingänge durch Pylonen markiert werden.
Vor der Fassade ist ein Portikus angelegt.

- Vollbild -

Zeichnung: semataui.de/Klaus Adams nach Bruyere

Dekoration

Zugang
1. Große Amphore aus der Zeit des Thutmosis III, verwendet als Wassertank (nach P&M) oder Reinigungsgefäß.

Vorhof
2. Am Eingang Fragmente eines Sturzes, der als Schwelle wiederbenutzt wurde. Er zeigt den West-Falken, angebetet von Isis, Nephthys und Pavianen.

Hof
3. + 4. Statuenbasis einer Statue des Kaha (TT 369) sowie der untere Teil einer Sitzstatue seienr Frau Tuy. An der Seite des Sitzes ist die Tochter als Relief zu erkennen.

Kapelle
Säulenhalle
5. Im äußeren Durchgang der Grabherr
6., 7., 8. Reste von drei Registern
I. Tempelgrotte der Anuket mit Gazelle auf der Insel Elephantine. Ramses II mit Fächerträger und dem Grabherrn vor der Barke des Rê.
II. Kniende Menschen. Die thebanische Triade und drei Männer vor Osiris und Hathor.
III. Hathor-Prozession. Fächerträger, königliche Statuen, der Grabherr mit Opfergaben, die Barke der Hathor wird gezogen.
9. Drei Register
I. + II. Mädchen opfern dem Grabherrn und dessen Frau
III. Die Famile beim Vogelfang
10. Zwei Register
I. Zwei Priester tragen den Kopf der Anuket, Satet und Chnum
II. Bankett
11. Der Grabherr vor [Rê-Harachte und Göttern]
12. Zwei Register
I. Kniende Frau
II. Opfergaben und Kiosk
13. [Ein Mann] vor Ramses II, der in einem Kiosk sitzt. Der Grabherr mit Frau beten zu Rê-Harachte und einer geflügelten Gottheit.
14. + 15. Zwei Statuen des Bruders Paschedu mit Standarten.

Innerer Raum
16.Auf dem äußeren Pfosten Textreste. Unten sitzen die Verstorbenen. Im Durchgang links zwei Register
I. Boote werden gezogen (Abydos-Reise?)
II. Vögel. Boot auf einem See.
Im Durchgang rechts zwei Register:
I. Kuh. [Der Grabherr trinkt unter einer Palme.
II. Der Grabherr, seine Frau und Opfergaben
17. Zwei Register
I. Der Grabherr, Sein Vater folgt ihm. Sein Großvater Ken-her-schepeschef, königlicher Schreiber an der Stätte der Wahrheit, und ein weiterer Mann tragen eine Barke. Männer mit Standarten vor Osiris und Anubis.
II. Opferszene mit dem Grabherrn und seiner Frau
18. Der Grabherr opfert der Hathor-Kuh in den Bergen, beschützt von Amenhotep I, Osiris und Hathor in einem Kiosk. Der Gott Sokar und fünf weitere Gottheiten. Hinter dem Grabherrn drei Register:
I. Opferliste, ein Mann opfert Osiris etc.
II. + III. Begräbnisprozession zum Pyramidengrab mit Priestern, Klagenden. Männer und Ochsen ziehen den Sarkophag. Statue des Grabherrn. Männer tragen die Grabausstattung.
19. Doppelstatue. Der Grabherr sitzend. Der Junge Hesy-su-nebef füttert einen Affen mit Trauben (Relief am Stuhl), seine Frau stehend.    
20. Doppelstatue mit dem Grabherrn und seiner Frau
21. Nische. Im Durchgang links ein hockender Gott. Harsiese und Hathor sitzend. An der Rückwand Isis und Nephthys mit nini-Geste zu einem Skarabäus an einem Djed-Pfeiler. An der Decke die geflügelte Nut. Die Nische wird eingerahmt von Osiris links und Min rechts.

Grabkammer
Am Ende der Wand ein Thympanon: Nephthys kniend zwischen Anubis-Schakalen. An der Westwand der Grabherr mit Frau. Sie beten zur Sonnenscheibe in einer Barke. Paviane beten zur Barke, darüber der Falke des Westens. Vier hockende Dämone. Eine Katze sitzt unter einem Isched-Baum und schlägt eine Schlange.
An der Ostwand Tore und Wächter mit Messern.
Gewölbedecke:
In der Mitte zwei Szenen:
I. Die Götter des Ostens und Westens mit nini-Haltung vor einem personifizierten Djed-Pfeiler mit Skarabäus und Sonnenscheibe.
II. Die geflügelte Nut als Baumgöttin auf einem Djed-Pfeiler. Trankopfer durch zwei Gestalten, den Grabherrn darstellend.

Funde
aus der Grabkammer:
unterer Teil einer knienden Statue des Grabherrn, der eine Stele mit Hymne an Rê hält.
Opfertafel.
Funde aus Pit 1010:
Reinigungstafel des Grabherrn.
Fragment einer Stele mit der Barke des Rê und dem Namen des Grabherrn.
Fragment mit Pavianen, die dem widderköpfigen Rê udjad opfern.
weitere Funde:
Sturz mit einer Doppelszene, der Grabherr und Frau kniend vor Thermutis und mit Bruder Paschedu vor Meretseger, beide Göttinnen als Schlangen dargestellt.
Fragment eines Sturzes mit Osiris und Horus sitzend.
Oberer Teil eines Pfostens (?) mit dem Relief eines Anubis-Schakals.


Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994

Eingestellt durch: semataui (26.12.2008)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB