Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
17.11.2017 um 18:29:18


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Wah-ib-Rê (Kämmerer, 26. Dyn, TT 242)
WAH-jb-Ra



Wa-ib-Rê war "Kämmerer der göttlichen Anbeterin" mit Namen Anchnes-nefer-ib-Rê", die in der Saitenzeit lebte.
Verheiratet war Wah-ib-Rê mit Tadepaneheb, seine Eltern nannten sich Ped-amunai und Mut-ardas.

Innerhalb der riesigen Grabanlage des --> Ped-amen-opet (TT 33) im Assasif durfte auch Wah-ib-Rê sein Grab anlegen (TT 242). Die Fassade seines Grabes wird durch die linke Wand des ersten Vorhofs gebildet.



Zeichnung: semataui.de/Klaus Adams nach P&M

Dekoration:

Halle
1. Auf dem Sturz außen:
Söhne, Psametik (Diener der Gottesgemahlin), Padi-hor-es-net gen Har-pe-may. Sie opfern dem Grabherrn und seiner Mutter Blumen in Vasen.
2. Scheintüre. Oben: der [Grabherr], betend; Kartusche des Osiris-Onophris zweischen Harsiese und Anubis. Auf dem Sturz des inneren Teils der Scheintüre ein geflügelter Falke. Der Pfosten rechts zeigt die Götter [Osiris] und Nephthys. Hinter dem rechten Pfosten zwei Kolumnen mit den Titeln.







Quelle:
Porter & Moss. The Theban Necropolis Part One. Oxford 1994

Eingestellt durch: semataui (01.05.2009)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB