Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.11.2017 um 05:21:33


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Ramses VII (König, 20. Dyn)
um 1.134 - um 1.126 v. Chr.
Ra-msj-sw jtj-Jmn



  • Eigenname: Ra-msj-sw jtj-Jmn  (Ramses VII), ep. nTr-HoA-Jwnw (netjer-Heqa-Iunu)  
  • Thronname: Wsr-MAat-Ra  (User-Maat-Rê) stp-n-Ra mrj-Jmn
  • Horusname: kn-am-n-nsw (Ken-am-en-nisu)
  • Nebtiname: mk-Kmt waf-xAstjw (mek Kemet waf-chastiu)
  • Goldnamen: wsr-rnpwt mj-Jtm (User-renput mi-Atum)
  • sonstige: jt-Jmn (Iti-Amun)

Vater: Ramses IV
Mutter: Nub-chesbet
Geschwister: Aset
Ehefrau: Nub-chesbed
Söhne: Ramses (früh verstorben)
Töchter: -

Ramses VII regierte in eine wirtschaftliche Krise hinein, wie Dokumente aus Deir el-Medina über steigende Getreidepreise belegen. So ist es wenig verwunderlich, dass aus seiner Zeit nur wenige Baudenkmale belegt sind. Auch sein Grab im Tal der Könige (KV 1) blieb bescheiden und wurde bereits früh beraubt. Seine Mumie ist noch nicht gefunden (oder nicht identifiziert).
Einige wirtschaftliche Dokumente über Expeditionsabrechnungen hat man gefunden, ebenso Fayencegefäße und Uschabties. Ein Papyrus, der sich heute in Turin befindet, enthält fünf Hymnen an den König.
In Heliopolis bestattete man zu seiner Zeit einen Mnevis-Stier.
Mit seine Frau Nub-chesbed hatte Ramses VII einen Sohn, der früh verstarb. So bestieg nach ihm ein Bruder seines Vaters den Thron als Ramses VIII.




Quelle:
Schneider, Th., Lexikon der Pharaonen. Düsseldorf 2002
Beckerath, J. v., Chronologie des pharaonischen Ägypten
ders., Chronologie des ägyptischen Neuen Reiches
Helck/Otto, Lexikon der Ägyptologie
N. Reeves, Valley of Kings

Eingestellt durch: semataui (12.07.2009)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB