Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.11.2017 um 11:52:52


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Takelot III (König, 23. Dyn)
um 764 - um 757 v. Chr.
Im Neuansatz nach D. A. Aston regierte der König von 773/68 - 766/61 v. Chr.

tklt zA-Ast mrj-Jmn, wsr-MAat-Ra stp.n-Jmn


- Vollbild -


  • Eigenname: tklt zA-Ast mrj-Jmn  (Takelot Sa Aset meri-Amun)
  • Thronname: wsr-MAat-Ra stp.n-Jmn  (User-Maat-Rê setep-en-Amun)
  • Horusname: wAD-tAwj (Wadj-taui)
  • Nebtiname: wAD-tAwj (Wadj-taui)
  • Goldnamen: wAD-tAwj (Wadj-taui)
  • auch bekannt als: Takelotis III, Siese

Vater: Osorkon III
Mutter: Tentsai
Geschwister: Rudj-Amun
Ehefrau: ?
Söhne: Djed-Ptah-juef anch, Osorkon
Töchter: Ir-Bastet-udjad-jau, Di-Aset-nesit, Tentsai

Takelot III wurde von seinem Vater Osorkon III frühzeitig in wichtige Positionen eingesetzt (Hohepriester des Heri-schef, Statthalter des Südens, Hohepriester des Amun) bevor er auch zum Ko-Regenten ernannt wurde.
Eine gemeinsame Bautätigkeit mit seinem Vater ist im Osten des Karnak-Tempels belegt (Torpfosten einer Osiris-Kapelle). Aus seinem 6. Jahr (29. Jahr des Osorkon III) kennt man eine Nilstandsmarke in Karnak, im 7. Jahr die Genealogie auf dem Dach des Chons-Tempels von Karnak.

Seinen Vater scheint der König nur wenig überlebt zu haben, sein unmittelbarer Nachfolger wurde sein jüngerer Bruder Rudj-Amun.


Quelle:
Schneider, Th., Lexikon der Pharaonen. Düsseldorf 2002
von Beckerath, J., Handbuch der Ägyptischen Königsnamen. Mainz 1999

Eingestellt durch: semataui (01.07.2012)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB