Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
21.10.2017 um 10:38:54


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



Neueste Beiträge


[ Nach Themen | Nach Beiträgen | Spezial ]

- Ohne Beitragstext anzeigen -

Jeweils letzter Beitrag der 10 aktuellsten Themen.

 1
 Literatur & Lernen / Book of the Dead : Becoming God in Ancient Egypt
 Datum: 05.10.2017 um 20:40:13 
Thema von Lutz | Letzter Beitrag von Lutz
Der Katalog zur aktuellen Ausstellung des Oriental Institute Museum in Chicago ist als Download (PDF - 37 MB) verfügbar :

Book of the Dead : Becoming God in Ancient Egypt. - [Hrsg. Foy Scalf]. - Chicago : The Oriental Institute, 2017. - ISBN-13 : 978-1-61491-038-1. - [Oriental Institute Museum Publications - OIMP 39]. - 376 S., 373 Ill.

Gruß, Lutz.

 2
 Die Schrift / Re: Frage für Textgestaltung
 Datum: 30.09.2017 um 13:49:50 
Thema von derskorpion | Letzter Beitrag von Lutz
"Alia" kann ich jetzt hier nicht wirklich nachvollziehen ... Wenn überhaupt, vielleicht "Vera" ?

Gruß, Lutz.

 3
 Kulturreisen / Fototickets : Die Preise im Überblick (2017)
 Datum: 29.09.2017 um 23:39:51 
Thema von Lutz | Letzter Beitrag von Lutz
Egyptian Ministry of Antiquities :

" Photography for Personal Use " (PDF, 470 kB)

" Commercial Photography and Filming " (PDF, 2 MB)

Gruß, Lutz.

 4
 Literatur & Lernen / Schneider : Asiatische Personennamen im NR (1995)
 Datum: 25.09.2017 um 21:03:24 
Thema von Lutz | Letzter Beitrag von Lutz
Thomas Schneider : Asiatische Personennamen in ägyptischen Quellen des Neuen Reiches. - [Orbis Biblicus et Orientalis 114]. - Freiburg / Göttingen : Universitätsverlag / Vandenhoeck & Ruprecht, 1992. - ISBN : 3727808063. - 479 S.

Zitat:
Personennamen sind eine wichtige Quelle für die Kulturgeschichte des Alten Orients. Davon sind die fremdsprachigen Personennamen, die uns aus Ägypten überliefert sind, in mehrerer Hinsicht bedeutsam. Für die Sozialgeschichte des Alten Ägypten sind sie die wichtigsten Indizien zur Identifizierung von Ausländern in ihrer gesellschaftlichen Stellung und, über die Bestimmung ihrer Herkunft, zur Einschätzung des Einflusses anderer Kulturkreise auf die ägyptische Zivilisation. In linguistischer Hinsicht repräsentieren sie eine wichtige Nebenüberlieferung zu den onomastischen Hauptüberlieferungen der Herkunftssprachen und bieten gleichzeitig aufschlussreiches Material für das Transkriptionssystem der sogenannten "Gruppenschrift".
Die vorliegende Arbeit untersucht die vorderasiatischen Personennamen in ägyptischen Quellen des Neuen Reiches (1540-1070). Sie stellt die erste, doppelt so umfangreiche Sammlung des Materials dar seit der Arbeit von W. Helck über die "Beziehungen Ägyptens zu Vorderasien im 3. und 2. Jahrtausend v. Chr." (1962, ²1971) und die erste umfassende sprachliche Analyse überhaupt auf der Grundlage der semitischen, hurritischen und hethitischen Namenforschung.

Gruß, Lutz.

 5
 Literatur & Lernen / Schipper : Die Erzählung des Wenam (2005)
 Datum: 25.09.2017 um 20:55:54 
Thema von Lutz | Letzter Beitrag von Lutz
Bernd U. Schipper : Die Erzählung des Wenamun - Ein Literaturwerk im Spannungsfeld von Politik, Geschichte und Religion. - [Orbis Biblicus et Orientalis 209]. - Fribourg / Göttingen : Academic Press / Vandenhoeck & Ruprecht, 2005. - ISBN : 3727815043; 3525530676. - XI, 383 S., 12 Pl.

Zitat:
Seit der Entdeckung des Papyrus Moskau 120 im Jahr 1891 durch den russischen Ägyptologen Wladimir Golénischeff diskutiert die Forschung, ob es sich bei der Erzählung des Wenamun um einen historischen Tatsachenbericht oder um ein fiktionales Literaturwerk handelt. Die vorliegende Studie legt den Text in einer neuen Bearbeitung vor und analysiert ihn unter einem doppelten Blickwinkel (historisch und literarisch). Dabei wird der Nachweis geführt, daß es sich bei der Geschichte des Wenamun um ein kunstvolles Literaturwerk handelt, das bewußt an der Schnittstelle von historischem Bericht und literarischer Erzählung angesiedelt ist. Die religiöse Botschaft des Textes hat zugleich eine politische Dimension, indem das Wirken des Gottes Amun-Re nicht mehr mit der thebanischen Priesterschaft, sondern mit dem regierenden Pharao verbunden wird. Vor diesem Hintergrund erweist sich die Erzählung des Wenamun als ein Literaturwerk, das im Spannungsfeld von Politik, Geschichte und Religion verortet werden kann. Der Text datiert vermutlich in die Zeit Scheschonqs I. und den Übergang der 21. zur 22. Dynastie.

Gruß, Lutz.

 6
 Off-Topic / Re: griechische Mythologie
 Datum: 23.09.2017 um 19:55:50 
Thema von Susanne_Lange | Letzter Beitrag von Iufaa
Natürlich nicht, dieses Forum ist ausschließlich dem alten Ägypten gewidmet.

Iufaa

 7
 Off-Topic / Liebe grüsse aus Jena
 Datum: 22.09.2017 um 16:37:20 
Thema von Susanne_Lange | Letzter Beitrag von Susanne_Lange
ich heisse Susanne lange auch susi genannt. Wohne in Jena. bin behindert. ich interessiere mich für Mythologie. Hauptsache ist es die Griechische und römische Mythologie

 8
 Literatur & Lernen / An Index of Ancient Egyptian Titles of OK (2000)
 Datum: 16.09.2017 um 11:48:22 
Thema von Lutz | Letzter Beitrag von Lutz
Dilwyn Jones : An Index of Ancient Egyptian Titles, Epithets and Phrases of the Old Kingdom. - [BAR International Series 866, 1-2]. - Oxford : Archaeopress, 2000. - ISBN : 1841710695. - 1: XI, 524 S. & 2: S. 525-1045.

Zitat:
OEB 44837  (AEB 2000.0458) :

A completely updated and revised edition of Margaret Alice Murray's Index of names and titles of the Old Kingdom, for which all the main publications covering the Old Kingdom have been consulted. Although the majority of the about 3,800 entries belong to the Old Kingdom proper (3rd-8th Dynasties), the author has also recorded as many titles from the Archaic Period as can be restored with any reasonable degree of certainty, as well as those that continued to be in use in the Middle Kingdom. Some titles from the later First Intermediate Period have also been added, primarily because of the difficulties of dating monuments of this period with any degree of certainty.

For ease of reference, the author has strictly adhered to Murray's sequence, except, naturally, when advances in recent research indicate a different transliteration or show that occasional entries are merely parts of the same or fuller titles. Whenever a title is included in Murray's work, its page entries are given in larger point size and bold typeface, directly after the title in hieroglyphs (which is given in the most common orthography), the title's transliteration and its translation. Further, the approximate date of the source, and textual references are provided. The order in which the titles are given is strictly alphabetical, including such common adjectives as aA, wr, nb, etc. Prepositions are not considered, except for a few cases. Where the title/epithet is well known only a representative selection is given; otherwise as complete a list as possible is provided. The author explicitly notes not having engaged into lengthy discussions on the problems of transliteration and interpretation of the problematic titles, since such an enterprise would have required a much larger work.

A few titles of uncertain reading and a number of incomplete or unclear titles are added, as well as the bibliography which provides the full title description to the works used in abbreviation in the entries. (W.H.)


Simon D. Schweitzer : Index der Titelbestandteile zu Dilwyn Jones - An Index of Ancient Egyptian Titles, Epithets and Phrases of the Old Kingdom (2006. - 31 S.).

Zitat:
Vorliegender Index erschließt die nicht-ersten Titelbestandteile der in Dilwyn Jones: An index of ancient Egyptian titles, epithets and phrases of the Old Kingdom. Oxford : Archaeopress, 2000, verzettelten Titel und Epitheta des Alten Reiches.


Margaret A. Murray : Index of Names and Titles of the Old Kingdom. - [British School of Archaeology in Egypt 1]. - London : British School of Archaeology, 1908. - 5 S., 73 Plates.

Gruß, Lutz.

 9
 Literatur & Lernen / Fachbücher Verlag Marie Leidorf
 Datum: 15.09.2017 um 22:49:48 
Thema von Sinuhe20 | Letzter Beitrag von Sinuhe20
Hallo,

zwei aktuelle, besonders günstige Fachbuchreihen aus dem Verlag Marie Leidorf:





Viele Grüße
Sinuhe20

 10
 Off-Topic / Re: Pharao – Leben im Alten Ägypten (Rahmenprogramm)aMun_054_Pharao.pdf - 965,60 KB
 Datum: 15.09.2017 um 21:20:23 
Thema von Lutz | Letzter Beitrag von q166132
Ich kann diese Ausstellung "Pharao-Leben im Alten Ägypten" nur empfehlen. Zwei mal bin ich dort gewesen und konnte jedes Mal neue Eindrücke gewinnen.

Es ist sehr schön, dass sie auch in anderen Orten zu sehen sein wird.



Powered by YaBB