Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.01.2021 um 08:57:27


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



Neueste Beiträge


[ Nach Themen | Nach Beiträgen | Spezial ]

- Ohne Beitragstext anzeigen -

Jeweils letzter Beitrag der 10 aktuellsten Themen.

 1
 Schrift & Sprache / Re: Neuübersetzung der Statue des Nespaqaschuti
 Datum: 20.01.2021 um 14:21:41 
Thema von Thoth | Letzter Beitrag von Thoth
Hallo, hier dann mein Vorschlag zu dem ersten Textteil:

hieroglyphischer Text:
Versteckten Text anzeigen...

Transkription und Übersetzung:
Versteckten Text anzeigen...

Ich freue mich auf andere Vorschläge.

Viele Grüße
Thoth

 2
 Schrift & Sprache / Re: Jnj-jtj.f
 Datum: 13.01.2021 um 10:52:05 
Thema von Lolli2u | Letzter Beitrag von Lolli2u
Ich grüße die Seschen

und bedanke mich für die Textstellen Ranke und den Artikel bei Wikipedia !

Jetzt konnte ich den Zusammenhang zwischen Jnj-jtj.f und Intef herstellen, was mir sehr hilft. Mir selbst ist darüber nun bei Maspero (1906), Guide to the  Cairo Museum, Seite 70 / 71 die Stele des Prinzen "Antufi" von Herakleopolis aufgefallen, weshalb ich den Namen nun mit Antef vokalisiere. Habe auf deinen Hinweis hin bei Wikipedia einen Artikel gefunden, in welchem Jaros-Deckert ebenfalls "Antef" gibt. Die Wandmalereien von Jaros-Deckert (1984) konnte ich jedoch nicht erreichen. Mal sehen, vielleicht wenn die Bibliotheken wieder geöffnet haben.

Nochmals Danke für den Ranke

und einen lieben Gruß

Lolli2u

 3
 Ägyptische Götterwelt / Totenbuch
 Datum: 09.01.2021 um 14:49:23 
Thema von Narmer | Letzter Beitrag von Narmer
Hallo,

Ich suche eine gute Internetseite wo die Hieroglyphen vom Totenbuch und die Ganzen sprüche drinnen stehen und wollte fragen ob mir da jemand weiterhelfen kann?

 4
 Pharao & Hofstaat / Re: Stele des Mentuhotep im Fitzwilliam-Museum
 Datum: 08.01.2021 um 02:31:06 
Thema von Nefer-Aton | Letzter Beitrag von paterdr
Konsultieren Sie die folgende Bibliographie. Bitte entschuldigen Sie mein armes Deutsch.

Porter and Moss 1962 Topographical Bibliography of Ancient Egyptian Hieroglyphic Texts Reliefs and Paintings V Upper Egpyt p. 57 die zitieren::

Flinders Petrie 1925 Tombs of the Courtiers and Oxyrhynkhos pl xxii, xxiii and pages 10 and 19 (translation by Gardner). (Übersetzung von Gardner).

 5
 Pharao & Hofstaat / Re: Das Verschwinden der Gaufürsten u. a.Goerg_Untersuchungen_zu_Berliner_Fragment.jpg - 446,85 KB
 Datum: 29.12.2020 um 21:16:02 
Thema von otto | Letzter Beitrag von Michael Tilgner
Hallo, Peter,

die Gruppenschrift und ihre Entwicklung sind eine Wissenschaft für sich (vielleicht sogar eine "Geheimwissenschaft"?), auf die ich hier nicht eingehen kann. Ich will aber gern Manfred Görgs Argumente nachtragen, die er in seiner Dissertation Untersuchungen zur hieroglyphischen Wiedergabe palästinensischer Ortsnamen, Bonn, 1974 vorgetragen hat.

Auf S. 44 hat er alle bekannten hieroglyphischen Schreibungen von "Askalon" sowie deren zeitliche Verteilung zusammengestellt (S. 45). Der Beleg Nr. 6 z.B. entstammt der Merenptah-Stele, Nr. 11 dem Berliner Fragment ÄM 21687. Dessen zeitliche Einordnung erfolgt durch den Vergleich der Schreibung des zweiten Ortsnamen Knan "Kanaan" mit der auf der Memphis-Stele Amenophis' II. (S. 47). Man sieht: O29 aA steht für a, das auslautende -nw offensichtlich nur für -n.

Auch wenn hier nicht alle Feinheiten erklärt werden können, so legt doch die Schreibweise für "Kanaan" eine Datierung in die 18. Dyn. nahe.

Beleg Nr. 11 wird von Görg als in "Normalschreibung" geschrieben bezeichnet. Da es im Ägyptischen kein l gibt, wird dafür r bzw. der "liegende Löwe" rw (E23) verwendet. Damit ist es rein konsonantische Schreibung, die ich nach TLA mit Jsqrn angegeben habe. Genau genommen müsste man wohl Jsqln lesen. Welchen Konventionen das TLA bei der Umschrift der Gruppenschrift folgt, weiß ich leider nicht.

Viele Grüße,
Michael Tilgner

 6
 Jenseitsglaube & Totenkult / Re: Grab Amenhotep I.
 Datum: 26.12.2020 um 22:31:35 
Thema von misiou | Letzter Beitrag von Lolli2u
Hallo zusammen !

Aus den von Ute Rummel veröffentlichten Aufsätzen in den Forschungsbeiträgen des DAI 2014 und 2015 lässt sich entnehmen, dass auch im Grab K 93.11 des Dra Abu al-Naga eine Cachette von 19 oder sogar 20 Sarkophagen der 21. und 22. Dynastie gefunden wurde. Dieses Grab K 93.11 wurde inzwischen als das Grab des Pharao Amenophis I identifiziert, wie auch in den genannten Fazikeln des DAI durch Ute Rummel nochmals bestätigt wird. Doch der Schwerpunkt ihrer neuesten Beiträge liegt inzwischen in der späteren Nachnutzung dieses Grabes durch den HPA Ramsesnacht und seinen Sohn Amenhotep I. bzw. die Vertreibung desselben in der Zeit Ramses IX. durch dessen Heerführer Panehsi.
Ich bitte euch um Verbesserungsvorschläge, falls mir hier bei der Unterscheidung des Erbauers und seiner Nachnutzer Fehler unterlaufen sein sollten.

Die im Vorhof von K 93.11 durch das Team von Ute Rummels freigelegten Sarkophage sind längst nicht in solch einem Guten Zustand (Foto) wie diejenigen Sarkophage, welche im Oktober 2019 im nördlichen Asasif im einstigen Vorhof von TT 33 gefunden wurden, doch auch dieser Fundkomplex könnte als Cachette bezeichnet werden.

Meine Frage dazu : Hat inzwischen eine Katalogisierung der in K 93.11 freigelegten Sarkophage stattgefunden und wie lautet der Titel des Kataloges ?

Gruß Hans Board
Lolli2u

 7
 Neues aus der Ägyptologie / Re: Al Asasif Cachette
 Datum: 26.12.2020 um 20:57:41 
Thema von Lolli2u | Letzter Beitrag von Lolli2u
Lieber Michael,

schön zu hören, dass die Sarkophage aus dem Asasif bereits in die Depots des neuen Grand Egyptian Museum überführt wurden. Was denkst du, wann wird es zur Katalogisierung kommen, weiß man, wer mit dieser Aufgabe derzeit befasst ist ?

Wie erfährt man, wenn der Katalog dann erhältlich ist und unter welchem Titel wird dies wohl sein ? Am besten einfach hin und wieder zum Thema eine Runde googlen ?

Der Katalog interessiert mich sehr, weil ich daraus zuverlässig die Namen jener HPA und Beamten in Erfahrung bringen kann, welche in der Cachette des TT 33 ihre letzte Ruhestätte fanden.

Beste Grüße

Lolli2u

 8
 Neues aus der Ägyptologie / Re: Liste der laufenden Grabungen in Ägypten & Sudan
 Datum: 25.12.2020 um 13:05:15 
Thema von Lutz | Letzter Beitrag von Lutz
Stand 25. Dezember 2020 : " Current Working Missions in Egypt and Sudan ".

Gruß, Lutz.

 9
 Schrift & Sprache / Sarkophag
 Datum: 20.12.2020 um 18:17:58 
Thema von otto | Letzter Beitrag von otto
Hallo,

das griechische Wort Sarkophag heisst bekanntlich, Wort für Wort übersetzt, "Fleischfresser", entsprechend dem lat. Begriff carnivor.

Die Frage an die Ägyptologen ist, ob es sich eventuelle um eine Spiegelübersetzung eines ägypten. Originales handelt, oder ob es gewissermaßen eine eigenständige Schöpfung des griech. Sprachgenius ist ?

 10
 Schrift & Sprache / Re: Generelle Frage zu abweichenden Übersetzungen
 Datum: 13.12.2020 um 10:46:45 
Thema von Peter | Letzter Beitrag von Thoth
Hi, ich melde mich auch mal dazu!
Lustig ist, dass ich eine Stele kenne, auf der eine ähnliche Schreibung zu finden ist. Nach Nespaqaschuti möchte ich die hier auch bearbeiten. Vielleicht kann man das da nochmal ausführlicher besprechen.

Gruß

RSS-Feed


Impressum | Datenschutz
Powered by YaBB