Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
19.11.2017 um 05:33:44


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   Echnatons Kinder (59)
  Autor/in  Thema: Echnatons Kinder
Ptah  
Gast

  
Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #30, Datum: 09.09.2003 um 15:22:46 »     

Ganz meine Meinung. Nicht umsonst ist der Name Semenchkare in diversen Chronologien gar nicht zu finden.  

Ptah
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 14:49:37  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #31, Datum: 09.09.2003 um 15:39:44 »   

Jo Sema,

da ist einiges ungeklärt, einschließlich einer möglichen Geschlechtsumwandlung - siehe dazu von Beckenrath "Chronologie des pharaonischen Ägyptens", S. 112 u. 113. Offensichtlich läßt sich die weibl. Form Anchet-chepru-Re ebenso belegen, wie die männl. Form (Anch-chepru-Re)

und
wo ist der Totentempel dieses Anch-chepru-Re, der im Graffito des Pe-wah im Grabe des Pa-iri (TT 139) erwähnt wurde.
Dieser Anch-chepru-Re ist offensichtlich schon vor Tut wieder nach Theben zurückgekehrt - eigentlich kaum glaublich, daß das Nofretete gewesen sein könnte, denn lt. Loeben belegen ja Ushebtj-Bruchstücke aus Amarna, daß sie (dort?) gestorben und begraben wurde.

Und jetzt mache ich wieder einen Bogen um die A-Periode.


Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 14:49:37  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #32, Datum: 09.09.2003 um 16:32:49 »   

Hi Iufaa,

Zitat:
Und jetzt mache ich wieder einen Bogen um die A-Periode.

Da werfe ich Dir noch nen Stein nach   :

Zitat:
Anch-chepru-Re, der im Graffito des Pe-wah im Grabe des Pa-iri (TT 139) erwähnt wurde.
Der soll aus dem 3. Jahr des Anch-chepru-Rê datieren.
Darin sehe ich keinen Widerspruch: das 3. Jahr könnte das 17. des Echnaton sein, oder? (N. verschwand im 14. Jahr).
Von einer thebanischen Co-Regentschaft gehe ich nicht aus.

sema,
Reeves-gläubig



> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 15:39:44  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #33, Datum: 09.09.2003 um 16:39:15 »     


Zitat:
denn lt. Loeben belegen ja Ushebtj-Bruchstücke aus Amarna, daß sie (dort?) gestorben und begraben wurde.


Da hat doch neulich irgendwo jemand behauptet (ich weiß nicht mehr wer und wo), es sei fraglich, dass die beiden Teile wirklich zusammen gehören o.ä. und dass Loebens Rekonstruktion (Ergänzung des mittleren Teiles) auf wackligen Füßen stünde.

Ausserdem: ein Uschebti macht noch keine(n) Tote(n). Ich glaube, Uschebtis wurden nicht nur aus Anlaß von Begräbnissen angefertigt. Muß ich aber zu Hause nochmal genau nachlesen.

BTW: ich bin kein Verfechter der Theorie Semenchkare = Nofretete

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 15:39:44  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #34, Datum: 09.09.2003 um 16:43:04 »   

Hi Sema.


Zitat:
Da werfe ich Dir noch nen Stein nach
einen Talatat bitte schön, sowas hab ich noch nicht.

Nein, zeitlich habe ich da auch nicht mehr Bauchweh als bei allen anderen Zeitangaben der ägyptischen Geschichte.
Die Frage ist eher, wo ist der TT? Und während einer Coregentschaft sozusagen bereits Bau eines TT in Theben? Sowas bleibt doch auch nicht verborgen.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 16:32:49  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #35, Datum: 09.09.2003 um 16:46:43 »   

Oder besser gleich Loeben fragen, der hat das Teil mal in einer Nofretete-Sendung vorgeführt, vielleicht belegt der Text die Zusammengehörigkeit der 3 Bruchstücke.

BTW: und ich bin Verweigerer jeglicher Hypothesen in diesem Zusammenhang

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 16:39:15  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #36, Datum: 09.09.2003 um 16:47:34 »   

Hi Iufaa,

wenn ich mich recht erinnere wurde der TT von Echnaton begonnen, eingestellt und dann von Eje/Haremhab ursupiert, liegt neben Medinet Habu, der deshalb am "hinteren Ende" was krumm geraten ist (muß nochmal nachlesen).

Und Tut hat auch keinen, oder?
Ergänzung: Haremhab übernahm den Tempel des Tut-anch-amun/Eje und erweiterte ihn beträchtlich (Arnold, Tempel)

sema
« Letzte Änderung: 09.09.2003 um 16:54:57 von semataui »
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 16:43:04  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #37, Datum: 09.09.2003 um 16:47:59 »   

Hallo,

jetzt mich ich mich hier auch mal eingreifen, obwohl ich auch sagen muss:


Zitat:
mache ich (l)ieder einen Bogen um die A-Periode.
; ich schau mir lieber, das an, was man halbwegs beweisen kann, auch wenn's oft nicht viel ist.

Zu keiner anderen Epoche wird soviel spekuliert und so wenig auf die Fakten geschaut. Allerdings kann man dieselben Diskussionen zu jedem König führen; überall fehlen die Fakten; nur Amarna scheint da einen besonderen Reiz auzuüben (wegen der hübschen Nofretete ??), deshalb die hohe Anzahl an Stilblüten, Vermutungen etc.

Es gab natürlich einen König Semenckare, der erscheint in dem besagten Grab in Amarna (zusammen mit Merit-Aton)und auf einigen Siegeln. Den kann man also nicht wegdiskutieren. Im Amarnagrab wird er mit dem zweiten Name Anch-cheper-re genannt.

Das besagte Graffito in Theben nennt einen Anch-cheperu-Re Nefer-Neferu-Aton. Da fängt die Spekulation an, sind die beiden Anch-cheperu-re's identisch oder nicht
Ich persönlich weiss es nicht und lasse lieber die Finger davon;)

Nefer-Neferu-Aton ist aber auch ein Name der Nofretete, weshalb manche Forscher sie mit dem Anch-cheper-re gleichsetzen und dann wieder mit Semenchkare. Ist möglich, aber nicht bewiesen. Es gibt schliesslich die Person Anchet-cheper-re, ist diese nun mit Anch-cheper-re zu identifizieren (Knackpunkt ist die feminine Endung t bei Anchet; diese Endung kann auch mal wegfallen).

Der Uschebti der Nofrete sagt leider auch wenig. Der kann aus einer Werkstatt stammen, von ihrem Grab (dann wuerde ich aber mehr erwarten!!) oder von sonst wo. Es ist gute Sitte Uschebtis auch an heiligen Orten zu deponieren!!!

Gruss
Udimu
« Letzte Änderung: 09.09.2003 um 16:49:21 von Udimu »
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 15:39:44  Gehe zu Beitrag
Uschebti  
Gast

  
Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #38, Datum: 09.09.2003 um 16:49:14 »     

tach,

ich sehe das auch so, dass Semenchkare eine Person war von der man herzlich wenig weiß und die es vielleicht noch nicht einmal als selbständiges Wesen gab - sprich womöglich war jene(r) auch Nofretete.
Demzufolge, weil man eben so wenig Belege/Fundstücke hat und soviel auf Spekulation setzt, kann ich auch nur sehr schwer nachvollziehen wie manche (in den Foren und auch Wissenschaftler) so davon überzeugt sind, dass es sich bei der rätselhaften Mumie (Skelett) in Grab 55 auch noch um diesen Semenchkare handeln soll.

Eine Theorie zu Nofretetes "Verschwinden" besagt, dass dies "Verschwinden" in Wirklichkeit eine Statuserhöhung der Nofretete war und sie auch einen anderen Namen annahm (laut Reeves & Fletcher).

Ebenso gibt es diese Stele mit den drei Kartuschen und zwei Personen, die auf eine Mitregentschaft schließen lässt. Solche Dreierkombis sind auch schon in früherer Zeit als die des Echnatons zu finden. Und die Stele deutet doch sehr in Richtung Echnaton/Nofre !?
Laut den chufu.de-Seiten hat zwischen Echnaton und Semenchkare auch noch eine gewisse Meretaton regiert .

Uschebti
« Letzte Änderung: 09.09.2003 um 16:50:49 von Uschebti »
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 16:32:49  Gehe zu Beitrag
semataui  maennlich
Member

  

Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #39, Datum: 09.09.2003 um 17:02:42 »   

Hi Udimu,

Zitat:
Amarna scheint da einen besonderen Reiz auzuüben


Ist doch logo, schöne Frau mit sechs Töchtern, oder?

sema
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 16:47:59  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #40, Datum: 09.09.2003 um 17:11:47 »   

Hi Sema,


Zitat:
Ist doch logo, schöne Frau mit sechs Töchtern, oder?


ja anders kann ich es mir wirklich nicht erklären

Vielleicht ändert sich dass wenn ein tolles Portrait der Nefru-Sobek gefunden wird

Gruss
Udimu
« Letzte Änderung: 09.09.2003 um 17:13:19 von Udimu »
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 17:02:42  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #41, Datum: 09.09.2003 um 17:13:12 »     


Zitat:
vielleicht belegt der Text die Zusammengehörigkeit der 3 Bruchstücke.


Es sind m.E. nur zwei Bruchstücke gefunden worden. Den mittleren Teil hat Loeben rekonstruiert.

@Sema
Es gibt noch ein Siegel von Semenchkare. Das wurde im Wrack vor der türkischen Küsten (Umuru o.ä. ) gefunden. Es gab da eine schöne Webseite der Expedition, die dort gearbeitet hat. Kann ich im Moment nicht finden.

Gitta


> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 16:46:43  Gehe zu Beitrag
Udimu  maennlich
Member

  

Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #42, Datum: 09.09.2003 um 17:24:38 »   

Die web site zum Schiff ist hier:

Uluburum

Echt vorbildlich gemacht!

Gruss
Udimu
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 17:13:12  Gehe zu Beitrag
manetho  maennlich
Member

  

Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #43, Datum: 09.09.2003 um 17:26:17 »   


Zitat:
Es gab natürlich einen König Semenckare


es ist eine Person dieses Namens belegbar, mehr nicht. Wer oder was resp. eine Peron, die nur unter diesem Namen oder überhaupt selbstständig regieren oder wer weiis was noch - alles Ideenkonstruktionen
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 16:47:59  Gehe zu Beitrag
manetho  maennlich
Member

  

Re: Echnatons Kinder 
« Antwort #44, Datum: 09.09.2003 um 17:31:54 »   

Ach ja - die Nefertari hätte ich auch nicht von der Kante geschuppt - wäre mehr so mein Typ. Und trotzdem bleibt sie aussen vor. Vielleicht, weil sie viel zu sehr in Festen Händen war?
> Antwort auf Beitrag vom: 09.09.2003 um 17:11:47  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3 4 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB