Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
11.12.2017 um 01:06:34


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

Verlauf:
Aa-schefit-em-Waset (Amunpriester, 20. Dyn, TT112)
[ Leeren ]


« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Men-cheper-Re seneb (Amunpriester, 18. Dyn, TT112)
Mn-xpr-Ra snb



Men-cheper-Rê-seneb war Erster Priester des --> Amun in der Zeit des --> Thutmosis III bis --> Amenhotep II und gilt heute als Nachfolger seines Onkels mit dem gleichen Namen, der in --> TT 86 seine Grabstätte besaß, ist also nicht mit diesem identisch (nach Dormann).
Sein Grab mit der Nummer TT 112 (Champollion Nr. 59) liegt in --> el-Chocha (C/4-5) und wurde in der Ramessidenzeit von einem weiteren Priester des Amun mit dem Namen Aa-schefit-em-Waset usurpiert.
Die Grabbeschreibung bezieht sich auf beide Grabinhaber.
Zeichnung: ©semataui.de/Klaus Adams nach Davies

Der versenkte Vorhof dient z.Zt. als Müllhalde und Toilette (1995)
Dekoration

Querhalle, Reliefs
1. Fragmente, eines mit dem Namen Aa-schefit-em-Waset
2. Mencheperre-seneb beim Opfer
3. Zwei Register
I. Ein Mann und eine Frau mit Sistrum und Menat opfert ein Bukett an M. und dessen Mutter. Opferträger. Unter dem Stuhl der Mutter eine Gans.
II. M. und seine Mutter, unter dem Stuhl ein Affe. Vor ihnen eine sitzende Frau und ein Priester, dahinter die Großeltern mütterlicherseits.
4. Mencheperre-seneb und Mutter beten zu Osiris
5. Drei Register
I. Festbankett mit Mencheperre-seneb und Mutter, Priester und Schlachter, Opferliste, Opferträger
II. + III. Gäste und Musikanten. In einer Unterszenen Schlachter und Zubereitung von Speisen und Getränken sowie Opfer an die Großeltern
6. Drei Register
I. + II. Mencheperre-seneb und seine Mutter. Opferliste, Riten mit Priestern und Opferträgern
III. Priester mit Salben bei den Neujahrsfeierlichkeiten, Schlachter. Ein Text (usurpiert durch Aa-schefit-em-Waset)
Unterszene: Begräbnisprozession, fortgesetzt unter Pos 7.
7. Zwei Register
I. Aa-schefit-em-Waset opfert an zwei kgl. Statuen, Opfergaben, Thermuthis als Schlange.
II. Bankett. Unterszene mit Begräbnisprozession, zwei Mumien werden von Göttern gehalten

Längshalle, Malerei
8. Vier Register Grabprozession  zur Westgöttin (mit Aa-schefit-em-Waset und Familie)
I. Abydos-Reise, ein Sarkophag wird gezogen
II. Vasen und Statuen werden getragen, ein Schrein gezogen
III. Ritualszenen mit Tänzern, Boote mit Klageweibern etc.
IV. Ritualszene mit Gebäuden und Riten im Garten
9. Priester vor Mencheperre-seneb und dessen Mutter
10. Reste von drei Registern, wahrscheinlich ramessidisch
I. Gazelle und Stier ?
II. Priester mit Grabausstattung
III. Herstellung der Grabausstattung

11. Nische mit ramessidischen Graffiti darüber und an den Seiten.
 
Amarnazerstörungen liegen nicht vor, der Usurpator hat lediglich den Namen des Mencheperre-seneb zerstört und seinen eingesetzt. Auch später wurde das Grab mehrfach benutzt.

Die Bestattungsanlagen hat Weigall ergraben, Pläne liegen jedoch nicht vor.

Literatur:
P.F. Dorman, Two Tombs and One Owner, in Thebanische Beamtennekropolen, SAGA 12, Heidelberg 1995
Davies, The Tombs of Menkheperrasonb



Quelle:
Porter & Moss, The Theban Necropolis Part One, Oxford 1994
Kampp, F., Die Thebanische Nekropole. Zum Wandel des Grabgedankens von der XVIII. bis zur XX. Dynastie, Mainz, S. 393 ff.

Eingestellt durch: semataui (20.09.2007)
Bearbeitet durch: -




Powered by YaBB