Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
23.11.2017 um 08:13:00


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



  Ägyptologie Forum
   Pharao & Hofstaat (290)
   (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis (82)
  Autor/in  Thema: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis
Irjnefer_d.J.  
Gast - Themenstarter

  
Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #15, Datum: 27.08.2004 um 11:51:02 »     

Gut, wer führt denn die Oberaufsicht über das Privatleben des Pharao ?
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 11:40:44  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #16, Datum: 27.08.2004 um 11:58:47 »   

Heutzutage würde man auf die hm.t nsw wr.t tippen, aber ich weiss nicht, ob das opportun ist
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 11:51:02  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #17, Datum: 27.08.2004 um 20:36:59 »     


Zitat:
Rein formell (© Duden 5, Das Fremdwörterbuch) heisst legitimieren in unserer Rechtsvorstellung -
1. a) beglaubigen; b) für gesetzmäßig erklären.
2. ein Kind für ehelich erklären.
3. sich legitimieren: sich ausweisen.
4. jmdn. berechtigen.
wobei wir die 2. Option weglassen können.


Ich fürchte, unser urdeutscher Duden ist hier fehl am Platz. Versuchen wir es besser mit Hannig:

legitim = mAa oder n bs (Deutsch-Ägyptisch, Seite 789)

bs = einführen (König in Tempel), initiieren, einweihen, einführen (Priester in Amt), Zutritt haben, bestatten* (!) [euphemistisch]
HkA n bs = ein legitimer Herrscher
n bs r nsw = zum König einsetzen

Wir könnten den Thread also umbenennen in Ma'atisierung und kämen zum gleichen Ergebnis. Bloß gewonnen hätten wir nichts.

Mit dem Hinweis auf die Ma'at kann man natürlich alles erschlagen. War halt ma'atgerecht und damit basta. Ein HkA n bs ist ein Thronfolger, der seinen Vorgänger ordnungsgemäß bestattet* hat. Es wäre eigentlich nicht mehr erforderlich, wiederholt auf seine Abstammung hinzuweisen.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 10:49:24  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #18, Datum: 27.08.2004 um 21:14:49 »   

Hi Gitta,

Zitat:
Ich fürchte, unser urdeutscher Duden ist hier fehl am Platz. Versuchen wir es besser mit Hannig.

Das hilft auch nichts, denn
1. stammt der Begriff der Legitimität nicht aus dem Deutschen, sondern aus den röm. Rechtsvorstellungen, und

2. transportiert Hannig ja diese Rechtsvorstellungen auch in seinem WB mit -> "ein legitimer Herrscher" benutzt in der Übersetzung ja genau die Vorstellungen, die in dem Wort drinstecken.

Das Problem besteht darin, dass wir versuchen mit unserer Sprache (und den darin historisch entwickelten Vorstellungen) die "Wirklichkeit" der alten Ägypter zu beschreiben. Das wird immer ein unzulänglicher Versuch bleiben. Man kann nur hoffen, dass man duch "Forschung" eine möglichst widerspruchsfreie Interpretation historischer Vorgänge hinkriegt - aber ein "endgültiges" Verstehen wird es wohl nicht geben. Wir haben ja schon Schwierigkeiten, Zeitgenossen zu verstehen, die die gleiche Sprache benutzen - und wie oft sind wir dennoch unsicher und fragen nach.
Wie sollen wir anhand von "politischen" Texten verstehen, wie die alten Äygpter ihre Welt wahrgenommen haben.
Ein "praktischer Ansatz", wie Vorbeugung gegen Putschversuche", erscheint mir da einfach als "zu kurz gesprungen".

Das "Gleiche" gilt natürlich für Teile der urspünglichen Fragestellung ->
Zitat:
Angenommen, die übliche Geburtsfolge war nicht gegeben: Wie kam der König denn überhaupt auf den Thron?
Hier erhebt sich sofort die Frage, kennen wir denn ein Regelwerk, das im aÄ die Thronfolge vorhersehbar beschreibt oder sehen wir nur retrospektiv die Ergebnisse des "Gerangels" um den Thron?

Alles Peanuts, aber harte

Iufaa
« Letzte Änderung: 27.08.2004 um 21:15:43 von Iufaa »
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 20:36:59  Gehe zu Beitrag
Irjnefer_d.J.  
Gast - Themenstarter

  
Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #19, Datum: 27.08.2004 um 21:16:27 »     

Sehr gut, Gitta.

Zitat:
Ein HkA n bs ist ein Thronfolger, der seinen Vorgänger ordnungsgemäß bestattet hat.

- Und wo finden wir jenes "Legitimationsdokument" jeweils ?

Viele Grüße
Irjnefer d.J.
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 20:36:59  Gehe zu Beitrag
Irjnefer_d.J.  
Gast - Themenstarter

  
Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #20, Datum: 27.08.2004 um 21:20:32 »     

Hallo Iufaa, das ist klassisch-kanonisch, daß Pharao seinen Sohn oder seine Tochter zur Nachfolgerin / zum Nachfolger kürt.
Gruß

Irjnefer d.J.
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 21:16:27  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #21, Datum: 27.08.2004 um 21:20:39 »   


Zitat:
- Und wo finden wir jenes "Legitimationsdokument" jeweils ?
und an wen ist das "adressiert

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 21:16:27  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #22, Datum: 27.08.2004 um 21:24:33 »     


Zitat:
2. transportiert Hannig ja diese Rechtsvorstellungen auch in seinem WB mit -> "ein legitimer Herrscher" benutzt ja genau die Vorstellungen, die in dem Wort drinstecken.


Das wird er sich ja wohl hoffentlich nicht einfach ausgedacht, sondern aus einem Kontext gezogen haben. Wir müssten ihn also befragen oder auf Band 5 warten. In Band 4 ist dieser Terminus noch nicht erwähnt.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 21:14:49  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #23, Datum: 27.08.2004 um 21:26:44 »   

Hallo Gitta,


Zitat:
Das wird er sich ja wohl hoffentlich nicht einfach ausgedacht, sondern aus einem Kontext gezogen haben
natürlich, und nach einem passenden Wort gesucht, dass den Kontext beschreibt, oder wie würdest Du übersetzen?

Gruss, Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 21:24:33  Gehe zu Beitrag
Irjnefer_d.J.  
Gast - Themenstarter

  
Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #24, Datum: 27.08.2004 um 21:28:46 »     

Wer fragt (ihn) ?
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 21:26:44  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #25, Datum: 27.08.2004 um 21:31:58 »     


Zitat:
Und wo finden wir jenes "Legitimationsdokument" jeweils ?


Bei z.B. Eje findet man es in Tuts Grab und - wenn ich mich nicht sehr irre - auch in seinem eigenen. Und die waren wohl an das Jenseitsgericht o.ä "adressiert".

Mehr fallen mir auf Anhieb nicht ein. Ich müsste mal recherchieren.

Gitta


> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 21:16:27  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #26, Datum: 27.08.2004 um 21:35:15 »     


Zitat:
und nach einem passenden Wort gesucht, dass den Kontext beschreibt,


Der Kontext wäre interessant. Alles andere ist Wortklauberei.

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 21:26:44  Gehe zu Beitrag
Iufaa  maennlich
Moderator

  

Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #27, Datum: 27.08.2004 um 21:35:37 »   


Zitat:
Und die waren wohl an das Jenseitsgericht o.ä "adressiert".
wo es dann letztlich darum geht, ob man im "Einklang" mit der Maat gelebt hat.

Iufaa
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 21:31:58  Gehe zu Beitrag
Gitta  
Gast

  
Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #28, Datum: 27.08.2004 um 21:36:49 »     


Zitat:
Wer fragt (ihn) ?


Vielleicht liest jemand mit, der das übernehmen könnte?

Gitta
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 21:28:46  Gehe zu Beitrag
Irjnefer_d.J.  
Gast - Themenstarter

  
Re: (Fortsetzung:) Legitimationsbedürfnis 
« Antwort #29, Datum: 27.08.2004 um 21:38:11 »     

... Und DAS ist das verwähnte "Legitimationsbedürfnis", die eigene Grabdekoration, die - mit Verlaub - eine Selbstverständlichkeit darstellt ?    
> Antwort auf Beitrag vom: 27.08.2004 um 21:35:37  Gehe zu Beitrag
Seiten: « 1 2 3 4 5 6 »           

Gehe zu:


Powered by YaBB