Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
17.11.2017 um 23:53:42


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | NEU
(2826 Begriffe im Lexikon)
Suchen | Filter | Abkürzungen | Neuer Begriff

« vorheriger Begriff | nächster Begriff »
  Erste Zwischenzeit
Unter dem Begriff Erste Zwischenzeit versteht man die Periode der ägyptischen Geschichte nach dem Zusammenbruch des --> Alten Reiches am Ende der 6. Dynastie bis zur erneuten Reichseinigung unter --> Mentuhotep II Neb-hepet-Rê in der Mitte der 11. Dynastie.

Chronologie
7. Dynastie (um 2216 v. Chr)
  • nach Manetho herrschten 70 Könige in 70 Tagen. Die moderne Ägyptologie streicht diese Dynastie.

8. Dynastie (um 2216 bis um 2170 v. Chr.)
In den etwa 50 Jahren nach Beendigung der 6. Dynastie haben in Memphis als Nachfolger wahrscheinlich 17 Könige ihre Ansprüche auf den Thron angemeldet (eine wirkliche Herrschaft über "Beide Länder" jedoch nie ausgeübt). Die Reihenfolge ist völlig unsicher. Deshalb liegt unserer Chronologie die Königsliste von Abydos zugrunde.

9./10. Dynastie (um 2170 bis 2020 v. Chr.)
Diese Zeit umfasst 12 bis 18 Könige, deren Namen auf dem Königspapyrus Turin zum Teil verloren sind:

11. Dynastie (um 2119 - 1976 v. Chr.)
Zu dieser Dynastie zählt man ein thebanisches Fürstengeschlecht, das in Oberägypten parallel zur 9./10. Dynastie herrschte. Die ersten Könige gehören noch zur 1. Zwischenzeit, bis es Mentuhotep II Neb-hepet-Rê gelang, Ägypten erneut zu vereinen.  
Die Regierungszeit von 143 Jahren für diese Dynastie ist gesichert und entspricht den angegebenen Zeiten im Königspapyrus Turin, der allerdings den König Mentuhotep IV namentlich nicht aufführt und dafür "7 leere Jahre" benennt.



Quelle:
-

Eingestellt durch: semataui (20.09.2006)
Bearbeitet durch: -


Powered by YaBB