Ägyptologie Forum Guten Abend Gast, hier einloggen oder registrieren.
16.12.2017 um 19:52:15


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



Foto-Album (168)
Suchort: Suchwort: Treffer (max.): 
 

Spezial: Luxor-Führer der Abwege

[ Allgemein | Museen | Tempel | Gräber ]



Tal der Könige - KV 35 (9)
12.02.2003 um 14:46:16 - semataui
Einige Fotos aus KV 35, dem Grab des Amenhotep II Aa-cheperu-Rê, 18. Dynastie



Nasser-See Impressionen (19)
10.02.2003 um 19:23:44 - Aset
Ein kleiner Einblick in unsere Nasser-See Kreuzfahrt.



Der kleine Tempel des Amun in Medinet Habu (9)
08.02.2003 um 13:05:06 - Iufaa
Der kleine Tempel des Amun liegt heute im Bezirk des Totentempels von Ramses III., Medinet Habu. Der kleine Amuntempel wurde von Hatschepsut begonnen, vermutlich aber bereits auf den Überresten eines Heiligtums aus dem Mittleren Reich erbaut. Thutmosis III. hat die Kapellen der Hatschepsut usurpiert und um ein eigenes Barkensanktuar mit einer umlaufenden Pfeilergalerie erweitert. Ramses III. hat diese Anlage dann in seinen Totentempel integriert. Später haben die Kuschiten und die Ptolemäer die kleine Anlage jeweils durch einen Pylon und dazwischenliegende Räume, Kioske oder Höfe verlängert. - mehr...



Ägyptische Sammlung; Kunsthistorisches Museum Wien (75)
05.02.2003 um 22:03:58 - Ptah
Die Ägyptische Sammlung gehört gerade im Hinblick auf ihre überaus reichen Bestände an Denkmälern des "Alten Reiches" zu den größten Sammlungen auf ihrem Gebiet. Sie entstand im wesentlichen im 19. und 20. Jahrhundert, und zwar aus Ankäufen, Schenkungen und Neuerwerbungen aus Grabungen. Der Schwerpunkt der orientalischen Sammlung sind die Denkmäler der antiken Kultur Südarabiens. Der große Grundstock davon ist dem Forschungsreisenden Eduard Glaser (gest. 1908) zu verdanken. Hier ein repräsentativer Teil aus der ägyptischen Sammlung. Museum



Qubbet el-Hawa - Noblengräber in Aswan (18)
02.02.2003 um 11:53:32 - Gitta
Am nördlichen Ende der Stadt Aswan auf der Westbank des Nil befindet sich am Hang des Qubbet el-Hawa, dem "Gipfel der Winde", die Nekropole der hohen Beamten von Elefantine. Es handelt sich hauptsächlich um Gräber aus der Zeit des ausgehenden Alten Reiches und des Mittleren Reiches. Insgesamt wurden hier 80 Gräber geortet (nach einigen Quellen 40), von denen ein paar für Besucher zugänglich sind. Es handelt sich um in den Fels gehauene Grabstätten, meist mit Säulenhallen oder -vorhöfen. Hochwertige Reliefs, Malereien und die eigenartige Maserung des gewachsenen Felsens ergeben eine reizvolle Kombination. Auf der Kuppe des  ca. 180 hohen Hügels erhebt sich weithin sichtbar das Grab - mehr...



Ägyptische Tempel im Sudan (3)
28.01.2003 um 20:48:41 - p.c.jenny
Drei Tempel aus der Zeit Amenothes' III. im nördlichen Sudan. 1. Tempel bei Sedinga, der dem Kult seiner auf nubischem Boden bereits zu Lebzeiten vergöttlichten Gemahlin Teje gewidmet war. 2. Der Tempel bei Soleb ist der bedeutenste Tempel Amenothes' III. auf nubischem Boden. 3. Der Tempel bei Sesebi erhielt sein endgültiges Aussehen wahrscheinlich unter Amenothes IV. und zwar vor seinem 6. Regierungsjahr und seinem Namenswechsel zu Echnaton.



Kopfputz (3)
28.01.2003 um 10:56:27 - Aset
Diese Göttin ist uns wegen ihres Kopfputzes aufgefallen. Die Aufnahme wurde auf der Aussenseite eines Seitentors vom Karnaktempel geschossen (möglicherweise Mutbezirk).



Sachmet? (5)
27.01.2003 um 09:36:04 - Aset
Weitere Bilder zu Iufaas merkwürdiger Gottheit. (siehe den Beitrag im Forum: Gottheit)



Graffiti bei Sehel (4)
26.01.2003 um 17:14:53 - Iufaa
In der Nähe des Dorfes Sehel auf der Nilinsel Sehelnarti (äg. Stt - mittleres t unterstrichen) im Gebiet des ehemaligen 1. Kataraktes, ca. 3 km von Aswan entfernt, findet man ca. 250 Inschriften (Graffiti), verteilt auf zwei gegenüberliegende Granitfelsen. Die Inschriften stammen von "Durchreisenden", "Beamten" der Zentralverwaltung (z.B. für Steinbrucharbeiten in der Region von Aswan), und Priestern, hauptsächlich der Göttin Anuket (gr. Anukis), der "Herrin von Sehel" (nb.t Stt). Die meisten Inschriften stammen aus dem Neuen Reich, eine aus dem Alten Reich, eine aus der Zeit von Sesostris III., und einige wenige aus der Spät- und Ptolemäerzeit (Hungersnotstele - mehr...



Das Museum des Merenptah-Tempels (4)
26.01.2003 um 17:01:17 - Gitta
Zum Tempelgelände gehört ein kleines Museum, das mit einigen sehenswerten Exponaten bestückt ist. Tafeln am Eingang berichten über die Geschichte der Tempelausgrabungen.




« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 »




Powered by YaBB