Ägyptologie Forum Guten Morgen Gast, hier einloggen oder registrieren.
14.12.2017 um 07:25:26


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



Foto-Album (168)
Suchort: Suchwort: Treffer (max.): 
 

Spezial: Luxor-Führer der Abwege

[ Allgemein | Museen | Tempel | Gräber ]



Tempel des Month in et-Tod (25)
09.07.2007 um 11:23:31 - Haremhab
Etwa 20 km von Luxor entfernt in südlicher Richtung liegen die Reste eines Monthtempels. Erste Bebauungen sind schon aus dem MR (möglicherweise noch früher) bekannt. Stehen geblieben sind i.W. Tempelreste aus ptolomäischer Zeit. Aber auch die ausgestellten Steinreste zeigen manche Besonderheiten. Nachtrag: Dieser sehr informative Lexikoneintrag von Semataui / Iufaa / Naunakhte war  mir entgangen. Ich danke Semataui für den Hinweis.



Das Grab des Haremhab in Saqqara (66)
12.06.2007 um 12:55:14 - Haremhab
In dem nachfolgenden Fotoalbum habe ich eigene Fotos aus dem Grab und aus den Museen in Berlin, München, Wien, London, Paris und natürlich aus dem Museum mit den meisten Fundstücken – Leiden - verarbeitet. Erläuterungen und die Umzeichnungen habe ich den Büchern von Geoffrey T. Martin entnommen und zwar -      Auf der Suche nach dem verlorenen Grab, Zabern Verlag, Mainz 1994   und -      The Memphite Tomb of Horemheb, Commander in Chief of Tutankhamun, London 1989. Ich habe Umzeichnung und Foto so oft als möglich zusammengefasst. Wenn Umzeichnung und/oder Foto zu groß sind, habe ich sie hintereinander eingestellt. Die Überschriften der Fotos beziehen sich auf den Lageplan. Vo - mehr...



Saqqara, Mastaba des Ti (11)
04.06.2007 um 16:56:57 - Haremhab
Das Grab dfes Ti (5. Dynastie) ist im östlichen Teil des Gräberfeldes von Saqqara zu finden. Ti war "Oberster Hoffriseur" und "Verwalter der Pyramiden von Niuserre und Neferikare". Daneben hatte er unter anderem den Rang eines "Einzigen Freundes des Königs". Seine vielen Ämter verhalfen ihm wohl zu den erheblichen Mitteln, die für die Ausstattung seines Grabes erforderlich waren. Zitat aus Ägyptische Pyramiden von Alberto Siliotti: "...obwohl seine Grabanlage , die 1865 von Auguste Mariette entdeckt wurde, eher klein ist, ist sie vielleicht aufgrund der hohen künstlerischen Qualität ihrer Verzierungen die schönste der ganzen Nekropole" Ich habe d - mehr...



Tanis (24)
29.05.2007 um 16:50:35 - Haremhab
Ein Höhepunkt der Deltareise war sicherlich die Besichtigung von Tanis Die Stadt war ab der 21. Dynastie Hauptstadt des Pharaonenreichs und stand  bis in die römische Zeit hinein in großer Blüte. Die Baureste haben eine wechselvolle Geschichte. Bei Gründung der Stadt Pi-Ramesses wurden viele Steinblöcke und Obelisken aus Memphis zur neuen Hauptstadt von Ramses II gebracht. Nach dem Verfall der Stadt "wanderten" die Steine weiter in das 20 km entfernte Tanis und schmückten die neue Hauptstadt. Es ist wohl sehr plausibel, dass man die Ruinen zunächst für Pi-Ramesses hielt. Fast alle Statuen, Obelisken und Steiinreste tragen die Kartuschen von Ramses II. Die ersten Ausgrabungen - mehr...



Iseum-Buto-Sais (26)
29.05.2007 um 15:55:33 - Haremhab
Bei unserer Fahrt durch das Delta konnten wir auch Iseum, Sais und Buto besichtigen. Die Überreste wurden zwar ""bewacht"", aber Tickets gab es nicht. Wir hatten durchaus den Eindruck, dass sich die Wärter und die Polizei freuten, dass sich jemand für "ihre" Ausgrabungen interessierte. Natürlich sind zum Teil nur noch wenige Reste zu sehen. Aber in den alten Ruinenresten ganz allein  herumzustreifen, hatte seinen besonderen Reiz.



Alexandria - Nekropole Anfushi (10)
15.05.2007 um 16:40:51 - Haremhab
Die Nekropole von Anfushi ist selbst in Alexandria weitgehend unbekannt. Es sind einige Gräber aus dem 2. Jh. V. Chr. zu sehen. Zitat aus DuMont Kunstreiseführer: "Die Bildthemen sind im ägyptisch-griechischen Mischstil der Ptolomäerzeit gehalten, das Dekor eine Mixtur aus römischen und ägyptischen Elementen, die mythologischen Motive ägyptischer Herkunft".



Alexandria - Nationalmuseum (16)
15.05.2007 um 15:15:26 - Haremhab
Das neue Nationalmuseum in Alexandria ist Ende 2003 eröffnet worden.  Das Museum ist in einem sehr schön restaurierten  Gebäude, dem ehemaligen im ehemaligen Bassili Pasha Palast aus dem Jahr 1926 beheimatet. Das Museum enthält Ausstellungsstücke von der Frühzeit bis zum 19. Jahrundert. Ich stelle in diesem kleinen Album einige schöne Stücke aus der Pharaonenzeit vor.



Dendera - Mammisi aus der römischen Kaiserzeit (17)
07.05.2007 um 17:54:57 - Haremhab
Die meisten Besucher von Dendera gehen direkt zum Haupttempel vor und beachten die westlich liegenden Gebäude kaum.Ich möchte hier das  Geburtshaus aus der römischen Kaiserzeit  und dort die Reliefs auf der Südseite vorstellen. Das Gebäude ist unter Nero entstanden, Reliefarbeiten wurden noch im 2. Jh. n.Chr. ausgeführt. Das Innere bedarf dringend einer Renovierung, die Reliefs sind kaum zu erkennen. Der äußere Säulenumgang besitzt hohe Schranken "mit den wohl schönsten Reliefs ihrer Zeit in Ägypten". (Regine Schulz, Kunst und Architektur Ägypten,  Könemann-Verlag 2001) Veröffentlichungen zum römischen Mammisi sind recht rar. Selbst P&M führt zu den Reliefs - mehr...



OAM - Weiße Kapelle, Westhälfte (34)
22.04.2007 um 12:35:29 - naunakhte
Im Open Air Museum in Karnak steht für mich eine der schönsten Kapellen. Die "Weiße Kapelle" Sesostris I. Gleichzeitig ist sie das älteste erhaltene Bauwerk in Karnak. Neben einem Überblick, möchte ich die einzelnen Szenen im Detail vorstellen. Die Bilder werden unterstützt von Links auf die Umzeichnungen von P. Lacau und H. Chevrier: Une chapelle de Sésostris Ier à Karnak. Cairo 1969 Die Beschreibungen entstanden zum größten Teil 2004 unter Mitwirkung von Brigitte Michallik.



Kleinere Ausgrabungen in den Oasen (14)
04.10.2006 um 15:04:12 - Haremhab
In diesem Album will ich der Vollständigkeit halber einige kleinere Tempel und ein leider zerfallenes Grab vorstellen. Damit will ich meine kleine Serie über die westlichen Oasen abschließen.




« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 »




Powered by YaBB