Ägyptologie Forum Hallo Gast, hier einloggen oder registrieren.
22.10.2017 um 13:54:40


HomeÜbersichtHilfeSuchenLoginRegistrierenKalenderLexikonChat



Foto-Album (168)
Suchort: Suchwort: Treffer (max.): 
 

Spezial: Luxor-Führer der Abwege

[ Allgemein | Museen | Tempel | Gräber ]



Amenhotep III - Geburtslegende (17)
26.07.2006 um 12:09:38 - Haremhab
In Raum XIII der südlichen Räume des Luxortempels ist an der Westwand die Geburtslegende dargestellt. Amenhotep III war natürlich -  wie vor ihm u.a. auch Hatschepsut (zu sehen in Deir el-Bahari)  - vom Gott Amun gezeugt worden. Er ist im Laufe der Geschichte nicht der Einzige gewesen, wie die Legenden um Gilgamesh und Harakles zeigen. Die schönste Beschreibung eines göttlichen Beischlafs hat aber Kleist in seinem Stück Amphytrion gegeben. Hieraus ein Zitat. ""Mit einem melancholischen ""Ach..."" von Alkmene, Amphytrions Frau, endet die Komödie um göttlich-menschliche Verwirrungen........"" Die Umzeichnungen und einige Beschreibungen hab - mehr...



Abydos - Ramses II (29)
15.07.2006 um 12:11:24 - Haremhab
Im Rahmen der Fertigstellung des Tempels für seinen Vater hat sich Ramses II auch einen eigenen Tempel errichtet (wie könnte es auch anders sein!). Der Tempel liegt in nördlicher Richtung  hinter dem Tempel seines Vaters. Derzeit bekommt man persönliche (und sehr freundliche!) Begleitung durch die Polizei. Der Tempel wird recht selten besucht, für die meisten Touristn ist die Zeit zu kurz. Die nachfolgenden Bilder werden zeigen, dass sich die Reliefs und Malereien in einer unglaublichen Farbenpracht präsentieren. Dies zu zeigen, ist der Sinn dieses Albums. Wie sich dies alles über rd. 3.300 Jahre erhalten hat - unglaublich schön.        



Abydos-Sethos I-Nischen (37)
14.07.2006 um 09:38:01 - Haremhab
Viele werden den SethosI-Tempel in Abydos kennen, aber kennen auch alle die Nischen, die sich zwischen den Eingängen zu den bekannten 6 Kapellen befinden? Diese Nischen möchte ich hier vorstellen. Die Darstellungen zeigen Sethos I opfernd vor verschiedenen Göttern und den Erhalt der „Gegengeschenke“ durch die Götter. Die englischsprachigen Beschreibungen habe ich dem Buch „A guide to religious ritual at Abydos“ von Rosalie David  (ISBN 0-85668060-5) übernommen. Diese Texte (Zitat: Shakespeare English) hat mir freundlicherweise Ti übersetzt. Hier nochmals vielen Dank dafür.



Satet-Tempel auf Elephantine (23)
10.07.2006 um 18:00:28 - Haremhab
Schon im Alten Reich wurden im Bereich des ersten Katarakts und besonders auf Elephantine Satet und Chnum mit ihrer Tochter Anukis verehrt, wobei Anukis auf der in der Nähe liegenden Insel Sehel ein eigener Kult gewidmet war. Insbesondere Satet garantierte die jährliche Nilüberschwemmung. Daher verwundert es nicht, dass zu allen Zeiten Satet-Heiligtümer errichtet wurden. Ich stelle hier den Satet-Tempel der 18. Dynastie vor, von Hatschepsut errichtet, von ihrem Stiefsohn Thutmosis III vollendet und natürlich usurpiert worden. Da Hatschepsut bereits männlich dargestellt war, genügte im allgemeinen eine einfache Änderung der Namensbeischrift. Der von Hatschepsut errichtete Satet-Tempel hatt - mehr...



Rundgang Elephantine Teil 2 (26)
10.07.2006 um 14:20:53 - Haremhab
Und hier nun der zweite Teil



Rundgang Elephantine Teil 1 (31)
10.07.2006 um 13:04:07 - Haremhab
Die Insel Elephantine liegt direkt gegenüber der Corniche von Assuan. Man glaubte, Assuan liege am Rande der Welt, wo der Nil anfängt und wo die Hochwasser dem Urozean entspringen. Hier war das Heim des widderköpfigen Chnum, des Gottes der Nilschwemme. Gemeinsam mit seiner Gattin Satis und ihrer Tochter Anukis herrschte er über die Region. Elephantine war  der bedeutendste Ort Assuans. Hier hatte der Nomoberste Gaufürst (Provinzgouverneur) seinen Sitz. Die Insel ist 1500 Meter lang und 500 Meter breit und war in früherer Zeit das wirtschaftliche und religiöse Zentrum nahe des ersten Katarakts. Seit vielen, vielen Jahren gräbt hier das DAIK gemeinsam  mit dem Schweizerischen Institut für Äg - mehr...



Deir el-Bahri (24)
27.04.2006 um 18:39:49 - 4U2
Vom Tal der Könige führt ein Trampelpfad hoch zu den Steilklippen von Deir el-Bahri. Von dort hat man eine wunderbare Draufsicht auf die Totentempel Mentuhoteps II, Thutmosis III und Hatschepsut. Startpunkt unseres Hügelhupfers war das Tal der Könige. Man steigt gleich beim neu entdeckten Grab? KV 63 den anfänglich etwas steilen Pfad bis zur ersten Kuppe hoch. Von dort nicht nach links Abbiegen, sonder geradeaus über den Bergrücken an dessen Ende man sich nach links wendet und den kurtzen Abstieg zur Steilkante geht. Für die Strecke benötigt man ca 1 Stunde, wenn man/frau sich nicht verausgaben will. Sportler brauchen 20 Minuten.Die Mittagszeit sollte man für diesen Ausflug tunlichst verme - mehr...



Mut-Bezirk von Karnak (20)
26.04.2006 um 09:35:02 - 4U2
Bilder der Tempelanlage  des Mut- Bezirkes südlich des 10 Pylons des Amuntempels in Karnak. Wichtige Informationen und weitere Bilder hier im Forum: Salz frist Tempel: Der Mut-Bezirk in Karnak Meine Bild-Beiträge unterliegen der GNU Free Documentation License Copyright (c) 2006 manna4U



Nekropole Bagawat in der Oase Kharga (20)
05.03.2006 um 12:00:49 - Haremhab
Die Bestattungen auf dem frühchristlichen Friedhof von Bagawat datieren vom 2. bis ins 7. Jh. n. Chr.. Ein ehemals heidnischer Friedhof der Römer wurde von den Christen übernommen. Es ist auch belegt, dass sich zu dieser Zeit hier auch die Christen balsamieren ließen, was eigentlich der Religion widersprach. Die Informationen im Album stammen teilweise aus "Die ägyptischen Oasen" von Joachim Willeiter, Philipp von Zabern 2003



Karnak-Säulensaal-Südwand-Osthälfte (22)
27.02.2006 um 18:00:32 - naunakhte
Die einzelnen Szenen der Osthäfte der Südwand im Hypostyl von Karnak werden hier vorgestellt. Die Beschreibung basiert auf: Ali el-Sharkawy, Der Amun-Tempel von Karnak. Die Funktion der Grossen Säulenhalle, erschlossen aus der Analyse der Dekoration ihrer Innenwände, Berlin 1997




« 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 »


Powered by YaBB